Schubert, Gotthilf Heinrich von

Überschrift Registereintrag

Registereintrag

Registereintrag

Schubert, Gotthilf Heinrich (seit 1853:) von (1780-1860), Mediziner, Naturforscher, Philosoph, Schriftsteller, 1801 Student in Jena, 1803 Arzt in Altenburg, 1805 in Freiberg lebend, 1806 in Dresden, 1809 Direktor der Realschule in Nürnberg, 1816 Prinzenerzieher in Ludwigslust, 1819 Professor in Erlangen, seit 1827 in München, Mitglied der Akademie der Wissenschaften

Überschrift Bandinformation

Bandinformation

Bandinformation

Briefschreiber(in) in Band 3 RA
Briefschreiber(in) in Band 5 RA
erwähnte Person in Band 3 RA
erwähnte Person in Band 5 RA
erwähnte Person in Band 6 RA
erwähnte Person in Band 7 RA
erwähnte Person in Band 8 RA

Überschrift Einträge Regestausgabe

Einträge Regestausgabe

Einträge Regestausgabe

RegestnummerFunktionDatumEntstehungsortRegest
3/1317Briefschreiber1801 August 11JenaW. bittet um ein Darlehn von 80 Reichstalern zur Fortsetzung seines Medizinstudiums. Die Rückzahlung...
5/333Briefschreiber1806 März 12Freiberg in SachsenS. sendet sein nach allen Seiten unvollendetes Werk ("Ahndungen einer allgemeinen Geschichte...
5/716Briefschreiber1807 August 30Bärenwalde bei ZwickauDurch G.s Würdigung seiner Arbeiten sei S. zur Weiterarbeit auf seinem Gebiet ermuntert worden. Er w...
5/729Briefschreiber1807 September 28DresdenS. legt ein Bild der Vorwelt, in dem Gedicht vom Cid, vor. Den 2. Teil der "Ahndungen einer a...
5/1045Briefschreiber1808 Dezember 2DresdenG.s Erlaubnis zur Mitteilung seiner wissenschaftlichen Arbeiten nutzend, übersende er seine Dresdner...

Zitierlink

Zitierlink: https://ores.klassik-stiftung.de/ords/f?p=403:3:::::P3_ID:41355
Letzte Aktualisierung: 2021-05-17:09:26:41