Vollanzeige

Vollanzeige

Eintrag

Goethe Familie > Goethe, August von
  • 37/XXIII,4a
    Stammbuch August von Goethes "Denkmahl der Freundschafft" II
    1800, 1805 - 1825, 86
    88 Einträge
  • 1
    oD, 1
    Gautier (?) Tuschezeichnung: Neapel
  • 2
    oD, 1
    Eingeklebte Vignette mit Wappen "J.A.W.v.Göthe"
  • 3
    15.07.1805, 1
    Wolf, Friedrich August
    Alte Paginierung, Nummer 5 (rechts oben)
    Glücklicher Jüngling, du trägst in ...
  • 3 Rs
    21.07.1805
    Gall, Franz Joseph Zitat von Horat
    Fortes creantur fortibus et bonis: ...
  • 4
    21.07.1805, 1
    Loder, Justus Christian Zitat von Ovid
    Alte Paginierung, Nummer 7 (rechts oben)
    - genus et proavos et quae ...
  • 5
    23.07.1805, 1
    Eberhard, Johann August
    Alte Paginierungen, Nummer 9 und 17 (rechts oben)
    Auf dem Pfade zum Ruhm kannst ...
  • 6
    23.07.1805, 1
    Schmalz, Theodor Anton Heinrich
    Alte Paginierung, Nummer 11 (rechts oben)
    Sola bona, qua honesta.
  • 7
    24.07.1805, 1
    Schleiermacher, Friedrich
    Alte Paginierung, Nummer 13 (rechts oben)
    [...] der Jüngling begehrt ich zu sein, ...
  • 8
    25.07.1805, 1
    Madeweis, Matthias Wilhelm von Gedicht von Schiller
    Alte Paginierungen, Nummer 15 und 20 (rechts oben)
    Zwey sind der Pfade, auf welche der Mensch ...
  • 9
    26.07.1805, 1
    Reichardt, Johann Friedrich "Göthe in der Iphigenie"
    Alte Paginierung, Nummer 17 (rechts oben)
    Ein jeglicher muß seinen Helden wählen, ...
  • 10
    30.07.1805, 1
    Steffens, Henrik
    Alte Paginierung, Nummer 19 (rechts oben)
    War durch den Vater ...
  • 11
    31.07.1805, 1
    Klügel, Georg Simon
    Alte Paginierung, Nummer 21 (rechts oben)
    Nur Anstrengung ist der Preis, um ...
  • 12
    Aug. 1805, 1
    Schütz, Christian Gottfried
    in griechischer Schrift
    Alte Paginierungen, Nummer 23 und 24 (rechts oben)
  • 13
    01.08.1805, 1
    Knapp, Georg Christian Zitat von Seneca
    Facere docet Philosophia, non dicere: ...
  • 14
    02.01.1807, 1
    Schmidt, Heinrich
    Alte Paginierung, Nummer 27 (rechts oben)
    Der edle Mensch Sey hülfreich ...
  • 15
    11.08.1805, 1
    Niemeyer, August Hermann
    in griechischer Schrift
    Alte Paginierung, Nummer 29 (rechts oben)
  • 16
    12.08.1805, 1
    Gilbert, Ludwig Wilhelm Zitat von Horaz
    Alte Paginierungen, Nummer 27 und 31 (rechts oben)
    Hic murus aheneus esto, Nil ...
  • 17
    13.08.1805, 1
    Reil, Johann Christian
    Alte Paginierung, Nummer 32 (rechts oben)
    Arm ist der freundlose Herr der Welt ...
  • 18
    13.08.1805, 1
    Gierlew, Andreas Christian "Ille potens sui" von Horaz
    Alte Paginierung, Nummer 33 (rechts oben)
    Laetusque deget, cui licet ...
  • 19
    13.08.[1805], 1
    Vater, Johann Severin
    Alte Paginierungen, Nummer 30 und 35 (rechts oben)
    Ein edler Mensch kann einem engen Kreise ...
  • 20
    19.[08.]1805, 1
    Gregoire
    Alte Paginierung, Nummer 37 (rechts oben)
    [...] les hommes autam queles ...
  • 21
    17.08.1805, 1
    Beireis, Gottfried Christoph
    Alte Paginierung, Nummer 40 (rechts oben)
    Nobilis o Iuuenis (?) summi vestigia Patris ...
  • 22
    19.08.1805, 1
    Henke, Heinrich Philipp Konrad
    Alte Paginierung, Nummer 43 (rechts oben)
    Magis in studiis homines timor, quam ...
  • 22 Rs
    20.08.1805
    Schrader, Eduard Zitat von Horat
    Mediocribus non licet esse pöetis ...
  • 23
    20.08.1805, 1
    Bredow, Gottfried Gabriel
    Alte Paginierung, Nummer 45 (rechts oben)
    Quodeunque esse velis, ...
  • 24
    20.08.1805, 1
    Bruns, Paul Jakob Zitat von Horat
    Alte Paginierung, Nummer 47 (rechts oben)
    Nil sine magno. Vita labore ...
  • 25
    20.08.1805, 1
    Schulze, Gottlob Ernst
    Alte Paginierung, Nummer 49 (rechts oben)
    Philosophiae servias oportet, ut vera ...
  • 26
    20.08.1805, 1
    Pfaff, Johann Friedrich
    in griechischer Schrift
    Alte Paginierung, Nummer 58 (rechts oben)
  • 27
    21.08.1805, 1
    Crell, [Lorenz Florenz Friedrich von]
    Alte Paginierung, Nummer 53 (rechts oben)
    Bonus vir est is, qui prodest, ...
  • 28
    23.08.1805, 1
    Körte, Wilhelm
    Alte Paginierung, Nummer 57 (rechts oben)
    Non qua itur sed qua ...
  • 29
    1805, 1
    Hendrich, Franz Ludwig Albrecht von [Zitat von Kleist]
    Alte Paginierung, Nummer 61 (rechts oben)
    Nur große Geister, die den Zusammenhang der Welt ...
  • 30
    17.12.1805, 1
    Voigt, Christian Gottlob d.J.
    Alte Paginierung, Nummer 63 (rechts oben)
    Nicht auf dem stolzen Weisen, beruht ...
  • 31
    12.10.1805, 1
    Gruner, Christian Gottfried Zitat aus Epictet
    in griechischer Schrift
    Alte Paginierung, Nummer 65 (rechts oben)
  • 32
    12.09.1805, 1
    Lichtenstein, Anton August Heinrich
    Alte Paginierung, Nummer 67 (rechts oben)
    In contemplatione naturae nihil videtur ...
  • 33
    01.10.1805, 1
    Lenz, Johann Georg
    Alte Paginierung, Nummer 71 (rechts oben)
    Maluerim veris offendere quam placere ...
  • 34
    20.08.1805, 1
    Bruns, G.
    in griechischer Schrift
    Alte Paginierung, Nummer 73 (rechts oben)
  • 35
    29.11.1800, 1
    Vulpius, Christian August
    Diese Seite wurde ins Stammbuch eingeklebt. Es handelt sich um den einzigen Eintrag aus dem Jahre 1800, alle anderen Einträge stammen aus dem Jahre 1805 und später.
    Alte Paginierung, Nummer 75 (rechts oben)
    Thue recht, scheue niemand!
  • 36
    12.10.1805, 1
    Gabler, Johann Philipp
    Alte Paginierung, Nummer 77 (rechts oben)
    - - - Ille potens sui, ...
  • 37 Rs
    22.08.1809
    Hagen, Carl Ernst von
    - - - hoi est vivere ...
  • 38
    17.09.1805, 1
    Knebel, Karl Ludwig von
    Alte Paginierung, Nummer 81 (rechts oben)
    "Vier der Mächte sind's, die den Menschen treiben ...
  • 39
    17.09.1805, 1
    Gries, Johann Diederich
    Alte Paginierung, Nummer 83 (rechts oben)
    Lang' oft wählet der Jüngling die Bahn, doch ...
  • 40
    21.09.1805, 1
    Hegel, Georg Wilhelm Friedrich
    Alte Paginierung, Nummer 85 (rechts oben)
    Kühn mag der Göttersohn der Vollendung ...
  • 41
    22.09.1805, 1
    Schelver, Franz Joseph
    Alte Paginierung, Nummer 87 (rechts oben)
    Lieblich duftet die Rose, und kräftig grünet der ...
  • 41 Rs
    18.10.1805
    Goede, Christian August Gottlieb Zitat von Schiller
    "Unaufhaltsam enteilet die Zeit." - Sie sucht ...
  • 42
    18.09.1805, 1
    Eichstädt, Heinrich Karl Abraham
    Alte Paginierung, Nummer 89 (rechts oben)
    Adrastea begleite dich stets; es trete dir immer ...
  • 43
    09.10.1805, 1
    Seidensticker, Johann Anton Ludwig
    in griechischer Schrift
    Alte Paginierung, Nummer 91 (rechts oben)
  • 44
    10.10.1805, 1
    Fahrenkrüger, Johann Anton
    Alte Paginierung, Nummer 93 (rechts oben)
    Frage die Welt nicht um Rath! Sie ...
  • 45
    13.10.1805, 1
    Göttling, Johann Friedrich August
    Alte Paginierung, Nummer 95 (rechts oben)
    Felix, qui potuit rerum ...
  • 46
    28.09.1805, 1
    Frommann, Friedrich
    Alte Paginierung, Nummer 97 (rechts oben)
    Frisch wie der Morgen, leuchtet der Jüngling ...
  • 47
    11.10.1805, 1
    Stark, Johann Christian d.J.
    Alte Paginierung, Nummer 99 (rechts oben)
    Willst o Sterblicher du das Meer des ...
  • 48
    13.10.1805, 1
    Reichardt, Johann August Zitat von Horat
    Alte Paginierung, Nummer 101 (rechts oben)
    Sperat infestis, metuit secundis ...
  • 49
    16.10.1805, 1
    Marezoll, Johann Gottlob
    Alte Paginierung, Nummer 103 (rechts oben)
    Pectus est, quod disertos facit. ...
  • 50
    30.09.1805, 1
    Seebeck, Thomas Johann [Auszug aus einem Gedicht von Novalis]
    Alte Paginierung, Nummer 105 (rechts oben)
    Reichfarbig wird sich diese Knosp' entfalten, ...
  • 51
    14.10.1805, 1
    Voigt, Johann Heinrich
    Alte Paginierung, Nummer 107 (rechts oben)
    Dieß, Freund, ist das Geheimniß froh zu seyn: ...
  • 52
    15.10.1805, 1
    Niethammer, Friedrich Immanuel
    Alte Paginierung, Nummer 109 (rechts oben)
    Wem viel gegeben ist, von dem wird ...
  • 53
    18.10.1805, 1
    Schnaubert, Andreas Joseph Zitat von Seneca
    Alte Paginierung, Nummer 111 (rechts oben)
    Recte facti merces ...
  • 54
    30.11.1805, 1
    Einsiedel-Scharfenstein, Friedrich Hildebrand von
    Alte Paginierung, Nummer 113 (rechts oben)
    Wer Freunde sucht, ist sie zu finden ...
  • 55
    22.09.1806, 1
    Himmel, Friedrich Heinrich
    Alte Paginierung, Nummer 117 (rechts oben)
    Wer im Stand ist, durch eine ...
  • 56
    25.10.1806, 1
    Mähler, Joseph
    Alte Paginierung, Nummer 119 (rechts oben)
    Wandle auf Rosen und ...
  • 57
    18.11.1806, 1
    Friedericy, Franz Joseph von
    Alte Paginierung, Nummer 121 (rechts oben)
    Mein Herz ist zu voll Dank, als ...
  • 58
    03.02.1814, 1
    Topf, Carl
    Alte Paginierung, Nummer 125 (rechts oben)
    Mit herzlicher Achtung scheidet nach ...
  • 59
    11.06.1825, 1
    Müller, Friedrich von
    Alte Paginierung, Nummer 127 (rechts oben)
    Wohl dem, der seiner Väter ...
  • 60
    22.06.1825, 1
    Frommann , Friedrich
    Alte Paginierung, Nummer 129 (rechts oben)
    Der Jahre zwanzig sind vorbey, ...
  • 61
    25.12.1825, 1
    Riemer, Friedrich Wilhelm
    Eintrag in griechischer Sprache
    Alte Paginierung, Nummer 131 (rechts oben)
  • 62 Rs
    1815, 1
    Raabe, Karl Joseph Aquarell: Felslandschaft
    Oft sah ich mit Sehnsucht ...
  • 63
    20.08.1805, 1
    Pott, David Julius
    Alte Paginierung, Nummer 165 (rechts oben)
    Nichts ist fröhlicher als ernste Jugend, ...
  • 64
    14.05.1806, 1
    Falk, Johannes Daniel
    Alte Paginierung, Nummer 167 (rechts oben)
    Schon früh lerne schaffens in die Zeit ...
  • 65
    27.11.1806, 1
    Szén, Karl
    Alte Paginierung, Nummer 169 (rechts oben)
    Wer dem Geiste der Zeit entgegenstrebet, ...
  • 66
    oD, 1
    Dittrich, Anton
    Alte Paginierung, Nummer 171 (rechts oben)
    Non omnis moriar alibi.
  • 67
    06.12.1805, 1
    Vogt, Johann Ludwig Gottfried
    Alte Paginierung, Nummer 175 (rechts oben)
    Praestat esse, quam videri. ...
  • 68
    12.01.1806, 1
    Schwabe, Johann Gottlob Samuel Zitat von Horaz
    Alte Paginierung, Nummer 177 (rechts oben)
    - - Dum loquimur, fugerit invida ...
  • 69
    18.01.1806, 1
    Kaestner, Johann Friedrich Zitat von Syrus
    Alte Paginierung, Nummer 179 (rechts oben)
    Arcum intensio frangit, animum ...
  • 70
    29.11.1813, 1
    Wallenrodt, Louis von
    Alte Paginierung, Nummer 187 (rechts oben)
    An dem schönsten Tage meines Lebens - als ich ...
  • 71
    31.12.1805, 1
    Ridel, Kornelius Johann Rudolf
    Alte Paginierung, Nummer 189 (rechts oben)
    - Disce, nec externo monitor petendus ...
  • 72
    24.01.1814, 1
    Vayder, Frdr. (?) (schlecht lesbar, eventuell auch Hayder, Bayder oder Nayder)
    Alte Paginierung, Nummer 191 (rechts oben)
    Erinner Dich so oft meiner als ich ...
  • 73
    24.10.1813, 1
    Call, Carl de
    Alte Paginierung, Nummer 199 (rechts oben)
  • 74
    03.02.1814, 1
    Kaisersfeld, Max von
    Alte Paginierung, Nummer 201 (rechts oben)
    Erhalten Sie ein freundschaftliches ...
  • 75
    07.07.1806, 1
    Jagemann, Ferdinand
    Alte Paginierung, Nummer 203 (rechts oben)
    Ars lunga vita breves ...
  • 76
    29.07.1806, 1
    Deahna, Justus
    Alte Paginierung, Nummer 205 (rechts oben)
    Rex est, qui cupit nihil, ...
  • 77
    24.11.1813, 1
    Arnim, von
    Alte Paginierung, Nummer 207 (rechts oben)
    Alles ist der Sterblichkeit unterworfen nur ...
  • 78
    24.11.1813, 1
    Brandt
    Alte Paginierung, Nummer 211 (rechts oben)
    Ihr Glück ist mein Wunsch, ...
  • 79
    22.12.1813, 1
    Moroni, A. d.
    Alte Paginierung, Nummer 215 (rechts oben)
  • 80
    oD, 1
    Senfburg, Ernst Philipp
    Alte Paginierung, Nummer 217 (rechts oben)
    Erwartungsvoller Sohn eines Mannes, der alle ...
  • 81
    09.02.1814, 1
    Diedel, von
    Alte Paginierung, Nummer 219 (rechts oben)
    Zum Freundschaftlichen Andencken ...
  • 82
    03.04.1807, 1
    Schlömilch
    Alte Paginierung, Nummer 235 (rechts oben)
    Töne binden Gedanken im musicalischen ...
  • 83
    18.01.1807, 1
    Emminghaus, Gustav
    Alte Paginierung, Nummer 281 (rechts oben)
    Freund! genieße dein Leben, als ...
  • 84
    16.05.1807, 1
    Lemarquant
    Alte Paginierung, Nummer 333 (rechts oben)
    Si vous vouler ...
  • 85
    oD, 1
    Renner, Theobald
    eingeklebt in letzte Umschlagseite
  • 86
    oD, 1
    Knapp, Georg Christian
    Agfa-Postkarte mit einer Radierung, darstellend D. Georg Christian Knapp

Zitierlink

Zitierlink: https://ores.klassik-stiftung.de/ords/f?p=401:2:::::P2_ID:77187